Archiv der Kategorie: F1

2024-05-01 Handball – Frauen 1: TSV Bartenbach – SG Kuchen/Gingen 32:25 (18:12)

TSV Bartenbach – SG Kuchen/Gingen 32:25 (18:12)


Zum letzten Heimspiel gastierte am Samstag, 27.April 2024 der Tabellenletzte aus Kuchen/Gingen in der Parkhaushalle. Die Bartenbacherinnen starteten entsprechend der Tabellensituation und gingen mit 5:1 in Führung. Dabei war Alina Fuß viermal erfolgreich, die in den nächsten zehn Minuten weitere dreimal traf. Eine Auszeit der Gäste änderte nichts an der Dominanz des TSV. Nach 15 Minuten kam es zur ersten Unterzahl, was die Gäste nutzten um den Spielstand auf 10:8 zu verkürzen. Nun folgte die beste Phase des Spiels, als die Abwehr kompromisslos zu Werke ging und jeder Ballbesitz zu Torerfolgen genutzt wurde. Dabei war Stefanie Frank dreimal in Folge erfolgreich, Jennifer Rascher zweimal und Daniela Keilwerth traf mit einem Rückraumkracher zum 17:9. Der erste von zwei vergebenen Siebenmetern verhinderte einen höheren Halbzeitstand.
Den Gästen gehörten die ersten Minuten der zweiten Hälfte indem diese mit drei Toren in Folge dem Anschluss näher kamen. Nachlässigkeiten in Abwehr und Angriff waren der Grund für diese einzige Schwächephase im Spiel der Bartenbacherinnen. Folgerichtig griff das Trainerteam zur Grünen Karte. Nina Görisch war nun doppelt erfolgreich und beendete die letzten Zweifel am Heimsieg. Larissa Brüggemann, Bartenbachs beste Feldtorschützin an diesem Tag, erhöhte auf 24:17 nach 45 Minuten. Die Spielgemeinschaft versuchte es in den letzten 10 Minuten mit zwei Auszeiten, aber nicht zuletzt durch Stefanie Frank, die aus Siebenmetern die Nerven behielt, war man nicht mehr von der Siegerstraße abzubringen. Auch wenn den Gästen durch Melanie Buchsteiner der letzte Treffer gehörte, konnte man sich von den zahlreichen Fans für ein erfolgreiches Heimspiel feiern lassen.
Es spielten: Julia Herzer, Sophie Straus; Svenja Engelmann (1), Leonie Heer, Stefanie Rapp (1), Nicole Straus, Jennifer Rascher (4), Stefanie Frank (7/4), Alice Auer Larissa Brüggemann (6), Alina Fuß (7/2), Patrizia Gareis (1), Daniela Keilwerth (1), Nina Görisch (4).

2024-04-24 Handball – Frauen 1

TV Steinheim – TSV Bartenbach 23:18 (9:9)


Wie schon im Hinspiel gestaltete sich die erste Hälfte am Samstag, 20. April 2024 ausgeglichen. Bis zum 4:5 in der 12. Minute waren es die Bartenbacherinnen die vorlegten, mehr als ein Tor Vorsprung war aber nicht drin. Die Abwehr war die gesamte erste Hälfte gut und hatte immer Zugriff, die wenigen Bälle die durchkamenwurden oft durch Julia Herzer im TSV-Tor entschärft. Durch technische Fehler folgten acht torlose Minuten des TSV, in der Steinheim erstmals mit zwei Toren in Führung ging. Direkt darauf nahm das Bartenbacher Trainerteam eine Auszeit, woraufhin Alina Fuß und Nicole Straus zum 7:7 ausgleichen konnten. Wieder wechselte die Führung wobei Stefanie Frank der letzte Bartenbacher Treffer der ersten Hälfte zum 8:9 gelang. Kurz vor dem Halbzeitpfiff musste man den Treffer zum 9:9 Ausgleich hinnehmen.
Die zweite Hälfte verlief anfangs ausgeglichen, wobei man nun regelmäßig einem Rückstand hinterher lief. Svenja Engelmann, Patrizia Gareis und Nina Görisch hielten ihre Farben im Spiel und nach 45
Minuten beim Stand von 14:14 war noch alles offen. Es schlichen sich aber nach und nach mehr Fehler bei Ballbesitz ein. Zudem scheiterte man des Öfteren an der gegnerischen Torhüterin. So gelang bis zur 55, Minute kein weiterer Treffer, die Gastgeberinnen ihrerseits trafen viermal zum vorentscheidenden 19:15. Dieser Abstand konnte trotz guter Möglichkeiten Bartenbachs nicht mehr verkürzt werden und nicht nur das Spiel, auch der direkte Vergleich geht somit an den TV Steinheim.
Es spielten: Julia Herzer, Sophie Straus; Patrizia Gareis (1), Svenja Engelmann (1), Daniela Keilwerth (2/1), Nina Görisch (3), Alina Fuß (3), Emily Bittlingmaier, Stefanie Frank (1), Stefanie Rapp (1), Nicole Straus (5), Larissa Brüggemann (1), Saskia Tischler.

2024-04-17 Handball – Frauen 1+2

SG Hofen/Hüttlingen 2 – TSV Bartenbach 2 26:23 (14:12)


Trotz des ersten Treffers durch Leonie Heer war man in der Anfangsphase klar unterlegen und hatte der individuellen Klasse der als Aufsteiger feststehenden Gastgeberinnen am Samstag, 13.April 2024 wenig entgegen zu setzen. So sah man sich nach bereits 7 Minuten beim Stand von 2:6 aus Bartenbacher Sicht zu einer Auszeit gezwungen. Diese zeigte die gewünschte Wirkung. In der Abwehr fand man besser Zugriff und im Angriff war man deutlich zielstrebiger unterwegs. Jennifer Pfahl erzielte vier ihrer 8 Treffer in den kommenden zehn Minuten, Saskia Tischler und Svenja Engelmann taten es ihr gleich und verkürzten auf 8:9. Weitere fünf Minuten später griffen nun die Gastgeberinnen zur Grünen Karte. Die letzten zehn Minuten der ersten Hälfte fielen auf beiden Seiten nur jeweils zwei Tore zum 14:12 Halbzeitstand.
Weiter eng ging es anfangs der zweiten Hälfte weiter. Bartenbach war weiterhin gut im Spiel, zeigte großen Kampfgeist und wollte sich für die deutliche Hinspielniederlage revanchieren. Als Emily Bittlingmaier in der 37. Minute der 16:15 Anschlusstreffer gelang, war es diesmal die Spielgemeinschaft die früh zur Auszeitkarte griff. Diese unterband den Lauf der Bartenbacherinnen und es folgte eine kurze aber schmerzhafte Schwächephase. Nach weiteren Gegentoren stand es 15 Minuten vor Spielende 22:17. Bartenbach gab sich aber nicht auf und blieb weiterhin ein unbequemer Gegner. So gelang es 5 Minuten vor Spielende nochmals auf 23:21 zu verkürzen. Doch wieder waren es die Einzelaktionen, die das Spiel entscheiden sollten. Durch eine Auszeit versuchte TSV Trainer Adrian Koch dies zu unterbinden, aber es folgten zwei torlose Angriffe durch die man eine Überraschung verpasste. Dennoch kann man unter dem Strich aus der knappen 26:23 Niederlage auch positives ziehen und damit in das letzte Saisonspiel am 27.04. gehen.
Es spielten: Sharon Schwarz, Sophie Straus; Emily Bittlingmaier (2), Saskia Tischler (4/1), Melanie Kronmüller, Julia Dreyer, Christina Mayer, Leonie Heer (3), Tamara Buchwald (3), Jennifer Pfahl (8), Svenja Engelmann (3)

Vorbericht Damen 1 – Bezirksliga


TV Steinheim – TSV Bartenbach
Am kommenden Samstag gastieren die Bartenbacherinnen beim derzeitigen Tabellensiebten in Steinheim. Für diese ist das Spiel das letzte Saisonspiel und man wird auf Revanche sinnen. Das Hinspiel war
spannend und vor allem in der ersten Hälfte rannte man einem Rückstand hinterher, zeigte aber in der zweiten Hälfte eine deutliche Leistungssteigerung, so dass der Hinspielsieg verdient an den TSV ging.
Dies will man nun auch auswärts wiederholen und damit den fünften Tabellenplatz sichern. Dazu freut man sich über Unterstützung von der Tribüne.

Anpfiff ist am Samstag, 20.April um 16:00 Uhr in der Georg-Fink-
Halle in Gerstetten.

2024-02-21 Handball – Frauen 1

TSV Bartenbach – TG Geislingen 30:28

In einem wahren Handballkrimi schlugen die Bartenbacherinnen am Samstag, 17.Februar 2024 die vor ihnen platzierten Gäste, auf die man dadurch auf einen Minuspunkt aufschließen konnte. Schon der Beginn des Spiels war vielversprechend. Binnen kürzester Zeit traf Larissa Brüggemann doppelt, Alina Fuß und Nicole Straus legten nach und nach nur 5 Minuten stand es 5:2 aus TSV-Sicht. Die Abwehr zwang die Gäste ein ums andere Mal zu Fehlern, im Angriff nutzte man die Chancen und war von jeder Position torgefährlich. Nach zehn Minuten stand es 8:4, weitere 5 Zeigerumdrehungen später hieß es 10:7. Die Gäste reagierten mit einer Abwehrumstellung, was diese wieder ins Spiel brachte. Zusätzlich gab es die erste Zeitstrafe für die Heimmannschaft, was Geislingen zum 13:12 Anschlusstreffer nutzen konnte. Eine Auszeit von TSV-Trainerin Marilena Costanzo führte nicht zum gewünschten Erfolg, im Gegenteil, zwei Gegentore später war man zum ersten Mal in Rückstand. Nina Görisch erzielte daraufhin den Ausgleich aber mit dem Pausenpfiff musste man den 16:17 Treffer per Siebenmeter hinnehmen.
Die zweite Halbzeit war etwas torärmer, dafür umso nervenaufreibender für die Zuschauer in der Parkhaushalle. Die beste Bartenbacher Torschützin an diesem Tag, Jennifer Rascher, brachte ihr Team mit 20:19 in Führung, Daniela Keilwerth sorgte für die Zwei-Tore Führung. Die Fehlerquote auf beiden Seiten stieg mit laufender Spielzeit, die TSVlerinnen konnten dies aber mit vorbildlichem kämpferischem Einsatz besser kompensieren. Nach 45 Minuten stand es 24:21, der bis dahin höchsten Führung in der zweiten Hälfte. Doch auch die Gäste gaben nicht auf und waren nun die Profiteure von technischen Fehlern die diese zum 25:25 Ausgleich verhalfen. Viermal folgte nun die gleiche Abfolge: Bartenbach ging in Führung, die Gäste glichen aus. Beide Fanlager sahen nun jeweils einen verworfenen Siebenmeter, ehe wieder abwechselnd getroffen wurde. 28:28 stand es zwei Minuten vor Spielende. Daniela Keilwerth behielt aus Siebenmetern die Nerven und traf zur 29:28 Führung. Der folgende Angriff der Gäste wurde von Torhüterin Julia Herzer entschärft und als kurz darauf Patrizia Gareis den 30:28 Endstand erzielte, war der vielumjubelte Sieg und damit die Revanche für das Hinspiel unter Dach und Fach.
Es spielten: Julia Herzer, Sophie Straus; Nina Görisch (2), Patrizia Gareis (1), Daniela Keilwerth (5/1), Alina Fuß (3/2), Stefanie Frank, Larissa Brüggemann (5), Stefanie Rapp, Nicole Straus (6), Jennifer Rascher (8), Saskia Tischler, Nicole Koser.

2023-12-12 Handball – Frauen 1: TSV Bartenbach – TV Steinheim 31:28 (15:16)


Trotz eines Doppelpacks von Daniela Keilwerth zu Beginn waren es die Gäste, die die erste Hälfte des Spiels am Sonntag, 10.Dezember 2023 die bestimmende Mannschaft waren. Schon nach zehn Minuten und einem 3:7 Rückstand nahm das Trainerteam die erste Auszeit. Die Abwehr fand kaum Zugriff und bei eigenem Ballbesitz leistete man sich zu viele technische Fehler. Nicole Straus hielt ihr Team mit 3 Treffern im Spiel undsorgte dafür, dass ihre Mannschaft nicht den Anschluss verlor. Das Spiel war nun ausgeglichener und Nina Porkert, mit 9 Treffern Bartenbachs beste Torschützin an diesem Tag traf nach 26 Minuten zum 14:14 Ausgleich. Zwei weitere Gegentore später war man wieder im Hintertreffen. Doch Stefanie Rapp sorgte für den 15:16 Halbzeitstand und war auch nach der Pause die erste Torschützin zum 16:16 Ausgleich.

Nun entwickelte sich ein wahrer Handball Krimi, bei dem die TSVlerinnen immer besser ins Spiel fanden und sich Tor um Tor aufopferungsvoll gegen eine Heimniederlage wehrten. Aus einem
17:19 Rückstand wurde so, unter anderem mit zwei Treffern von Alina Fuß, die erste Führung zum 20:19 erspielt. Jetzt waren es die Bartenbacherinnen, die vorlegten. Zwischen der 35. und 47. Minute
konnte sich keine Mannschaft um mehr als einen Treffer absetzen. Die darauffolgende Auszeit nutzte Stefanie Frank zur ersten Zwei-Tore-Führung. Die Heimmannschaft war jetzt die klar bessere Mannschaft und kassierte, trotz mehrfacher Unterzahl zehn Minuten kein Gegentor. 30:25 hieß es nach 57 Minuten und bis zum Abpfiff spielte man hochkonzentriert und mit dem absoluten Siegeswillen das Spiel zu ende. Entsprechend groß war der Jubel über diesen Heimsieg, der das Resultat einer starken Mannschaftsleistung war.

Es spielten: Julia Herzer, Saskia Haiser; Patrizia Gareis, Svenja Engelmann (2), Daniela Keilwerth (6/2), Alina Fuß (3), Stefanie Frank (2), Larissa Brüggemann (1), Stefanie Rapp (2), Nicole Straus (5),
Jennifer Rascher, Melanie Kronmüller, Nina Porkert (9), Leonie Heer (1).


Vorbericht Damen 2 – Bezirksklasse


TSV Bartenbach 2 – SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch

Zum letzten Spiel in diesem Jahr und dem ersten Spiel der Rückrunde empfangen die Bartenbacherinnen die Gäste aus Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch. An diese hat man gute
Erinnerungen, das Auswärtsspiel wurde im Oktober knapp gewonnen. Dies war auch der letzte Sieg des TSV, wohingegen die Gäste mit 5:9 Punkten einen Zähler davorstehen. Bei einem Sieg könnte man die Gäste überholen und das erfolgreiche Jahr entsprechend beruhigt beenden. Dies sollte für alle Spielerinnen nochmal Motivation genug sein. Über viele Fans freut sich die Mannschaft und wird alles tun, diese nicht zu enttäuschen.

Anpfiff ist am Samstag, 16.Dezember 2023 um 14:00 Uhr in der Parkhaushalle.

2023-11-13 Handball – Frauen 1&2


TSV Bartenbach – TSG Eislingen 19:19 (7:11)

Äußerst schwach gestaltete sich das Heimspiel gegen den Tabellenletzten am Samstag, 11.November 2023. Der TSV fand in der Abwehr keinen Zugriff und im Angriff wechselten sich technische Fehler und Fehlwürfe ab. So lief man der gesamten ersten Hälfte einem Rückstand hinterher. 4:6 stand es nach einer Viertelstunde, fünf Minuten später stand es 6:9 und auf Bartenbacher Seite griff man zur Grünen Karte. Es folgten sechs torlose Minuten auf beiden Seiten und auch eine Überzahl blieb ohne Torerfolg, ehe Stefanie Rapp die Torflaute mit ihrem dritten Treffer in Folge beendete. Mit 7:11 wurden die Seiten gewechselt.
Zu Beginn der zweiten Hälfte hielt man den Abstand trotz Unterzahl. Stefanie Frank, Jennifer Rascher und zweimal Svenja Engelmann verkürzten auf 12:13. Nach einer Auszeit der Gäste erzielte Alina Fuß den vielumjubelten 13:13 Ausgleich. Ein weiteres Gegentor später stellte man auf eine etwas offensivere Abwehr um, was etwas besser funktionierte und die Gäste unter Druck setzte. Mit 17:17 ging es in die letzten Spielminuten. Ein gehaltener Siebenmeter und zwei weitere Tore zum 19:17 hätten die Entscheidung sein können. Doch wieder waren es technische Fehler die die Gäste zum 19:19 Ausgleich einluden. Beide Mannschaften kamen noch einmal in Ballbesitz, diese waren jedoch nicht von Erfolg gekrönt und es blieb beim enttäuschenden Unentschieden.
Es spielten: Julia Herzer; Patrizia Gareis (2), Svenja Engelmann (4), Daniela Keilwerth (3/2), Emily Bittlingmaier, Alina Fuß (2/1), Stefanie Frank (1), Larissa Brüggemann, Stefanie Rapp (3), Nicole Straus (2), Jennifer Rascher (2), Saskia Tischler, Alice Auer.


Vorbericht Damen 2 – Bezirksklasse


HSG Oberkochen/Königsbronn 2 – TSV Bartenbach 2
Nach drei Wochen Spielpause gastieren die Bartenbacherinnen bei der HSG Oberkochen/Königsbronn 2. Diese stehen nach drei Spieltagen noch ohne Sieg auf dem vorletzten Tabellenplatz und mussten teils hohe Niederlagen einstecken. Auf Bartenbacher Seite will man nach drei Niederlagen wieder in die Erfolgsspur und an den guten Saisonstart anknüpfen.

Anpfiff ist am Sonntag, 19.November 2023 um 15:00 Uhr in der Herwartsteinhalle in Königsbronn.

Die Mannschaft freut sich über Unterstützung von der Tribüne.

2023-11-06 Handball – Frauen 1


HSG Bargau/Bettringen 2 – TSV Bartenbach 20:24 (10:13)

Das wohl beste Saisonspiel sahen die zahlreichen Fans am vergangenen Sonntag, 5.November 2023 in der Bettringer Uhlandhalle. In der Anfangsphase ging es Schlag auf Schlag und beide Mannschaften spielten geduldig und konzentriert ihre Angriffe zu Ende. So stand es bereits nach 6 Minuten 4:4, als man auf Bartenbacher Seite mit kleinen Nachlässigkeiten die Gastgeberinnen zum Tore werfen einlud. Ein 8:5 Rückstand nach 15 Minuten war die logische Konsequenz. Eine eigene Unterzahl läutete die große Aufholjagd ein. Je einmal Nicole Straus, Jennifer Rascher und Svenja Engelmann, sowie vier Tore in Folge von Geburtstagskind Alina Fuß sorgten mit einem 7:0-Lauf für eine 12:8 Führung. Julia Herzer im TSV Tor entschärfte Wurf um Wurf und leitete mehrfach Tempogegenstöße ein. Mit einer 13:10 Führung ging es in die Pause.
Nach der Pause mehrten sich die technischen Fehler und Fehlwürfe auf beiden Seiten, wobei die gastgebende HSG mehrmals das Glück auf ihrer Seite hatte. Nach der Hälfte der zweiten Halbzeit war das Spiel mit 18:18 ausgeglichen, Bartenbach musste zum Leidwesen aller auch noch den ersten Rückstand der zweiten Hälfte zum 19:18 hinnehmen. Aber sowohl kämpferisch als auch spielerisch war man in der Lage nun nochmal einen Gang höher zu schalten. Saskia Haiser kam nun im TSV Tor gut ins Spiel und pushte ihre Mannschaft mit wichtigen entschärften Bällen. Patrizia Gareis traf vom Kreis zum Ausgleich, zwei weitere Treffer folgten und als Daniela Keilwerth nach 52 Minuten auf 19:22
erhöhte reagierten Bargau/Bettringen mit einer Auszeit. Auch eine offensive Abwehr brachten die Bartenbacherinnen nicht aus dem Konzept. Geduldig wurde der folgende Treffer zum 19:23 herausgespielt, kurz darauf war man wieder in Unterzahl. Auch diese wurde schadlos überstanden und bereits in der 57. Minute fiel der vielumjubelte Treffer zum 20:24 Endstand.
Es spielten: Julia Herzer, Saskia Haiser; Patrizia Gareis (2), Svenja Engelmann (2), Leonie Heer, Alina Fuß (5/1), Daniela Keilwerth (3), Stefanie Frank (2), Larissa Brüggemann, Nina Porkert (1), Stefanie Rapp (1), Nicole Straus (3), Jennifer Rascher (5)


Vorbericht Damen 1 – Bezirksliga
TSV Bartenbach – TSG Eislingen


Nach der Rückkehr in die Erfolgsspur heißt es nun am kommenden Samstag, 11.November nachzulegen. Im Heimspiel gegen die TSG Eislingen ist ein Sieg Pflicht. Damit hätte man wieder ein ausgeglichenes
Punktekonto. Doch zuvor müssen die Gäste aus Eislingen bezwungen werden. Eislingen startete als Aufsteiger mit zwei Niederlagen, doch auch diese Pflichtaufgabe muss mit der nötigen Ernsthaftigkeit
angegangen werden. Wenn man auf Bartenbacher Seite an die Leistung aus den letzten Spielen anknüpfen kann und dazu noch die Unterstützung der Fans dazukommt, sollte dies definitiv machbar
sein.

Anpfiff ist am Samstag um 16:30 Uhr in der Parkhaushalle.

2023-11-02 Handball – Frauen 1

TSV Bartenbach – TV Altenstadt 28:25 (13:12)

Einen wahren Handballkrimi erlebten die zahlreichen Zuschauer in der Parkhaushalle am Samstag, 28.Oktober 2023. Dabei starteten die TSV-Frauen souverän ins Spiel und gingen über 4:2 nach 15 Minuten mit 8:6 in Führung. Der Gästetrainer nahm seine erste Auszeit, was diese besser ins Spiel brachte. Binnen fünf Minuten musste man drei Gegentore bei nur einem eigenen Treffer hinnehmen. Das Spiel war nun ausgeglichen. Nach einer Bartenbacher Auszeit kassierte man den nächsten Ausgleich zum 11:11 in der 24. Minute. Zwei Fehlwürfe später war man das erste Mal in Rückstand, den Bartenbachs beste Torschützin Alina Fuß egalisierte und ihre Mannschaft zur Pause mit 13:12 in Führung brachte.

Nach dem Seitenwechsel war für die ersten zehn Minuten gefühlt jeder Wurf ein Treffer. So stand es bereits nach 40 Minuten 20:20. Die folgenden vier Minuten war man jetzt in Unterzahl und konnte trotz Auszeit keine Ruhe ins Spiel bringen. 20:23 nach 48 Minuten war der bis dahin größte Rückstand. Bartenbach aber zeigte alles was es braucht um aus so einer Drucksituation erfolgreich rauszukommen. Alina Fuß und Nicole Straus je zweimal sowie Jennifer Rascher drehten den Rückstand in eine 25:23 Führung und Saskia Haiser hielt die wichtigen Bälle. Nun entwickelte sich der anfangs erwähnte Krimi. Altenstadts Auszeit folgte deren Anschlusstreffer zum 25:24, im Gegenzug traf Patrizia Gareis vom Kreis, postwendend kassierte man wieder den Anschlusstreffer. Daniela Keilwerth behielt aus Siebenmetern die Nerven, kurz darauf folgte eine Zeitstrafe gegen Bartenbach und die Gäste stellten auf eine offensive Deckung um. Trotzdem konnte man, auch mithilfe einer Auszeit die Sekunden von der Uhr spielen. Ohne weiteres Gegentor war Saskia Tischler der vielumjubelte Treffer zum 28:25 vorbehalten.

Es spielten: Julia Herzer, Saskia Haiser; Patrizia Gareis (2), Svenja Engelmann (1), Daniela Keilwerth (1/1), Nina Görisch, Alina Fuß (9/3), Stefanie Frank (2), Larissa Brüggemann (2), Nina Porkert (2), Stefanie Rapp (2), Nicole Straus (3), Jennifer Rascher (2), Saskia Tischler (2)